Leon Cohen

Leon Cohen


Leon Cohen ( griechisch : Λεών Κοέν ; 15 geboren Januar 1910 in Thessaloniki , Griechenland und starb im August 1989 in Bat Yam , Israel ) ist ein jüdisch-griechischen Überlebender des Konzentrationslagers Auschwitz . Er war ein Mitglied des Sonderkommandos in Birkenau von Mai 1944 bis Januar 1945 Er ist einer der nur drei Mitglieder des Sonderkommandos , der seine Memoiren nach dem Krieg schrieb, [ 1 ] zusammen mit Filip Müller [ 2 ] undMarcel Nadjary . [ 3 ] Er nahm an der Vorbereitung des Sonderkommandos Aufstand.

Biographie

Leon Cohen (Griechisch: Λεών Κοέν; 15 geboren Juni 1910 in Thessaloniki, Griechenland und starb im August 1989 in Bat Yam, Israel) ist ein jüdisch-griechischen Überlebender des Konzentrationslagers Auschwitz. Er war ein Mitglied des Sonderkommandos in Birkenau von Mai 1944 bis Januar 1945.

Der Vater von Leon Cohen war eine wohlhabende, erfolgreiche Händler, die Waren aus Deutschland und Österreich wurde den Import und hatte Handelsbeziehungen mit kleinen Händlern in Brüssel . Leon Cohen hatte zwei Schwestern, Agnes und Margot, und einen Bruder, Robert. Er ging in die Leon Gatenyo Business School , eine Französisch-Deutsch Institution. Er war eine starke Französisch Bildung gegeben und lernte die feinsten Französisch Literatur, weil der Lehrer die wichtigste und Gründer der war Chevalier de la Liaison Francaise Schule. Nach seinem Abschluss arbeitete er zunächst an der Internationalen Messe Thessaloniki. Später arbeitete er für Decca Aufzeichnungen , ein Unternehmen , das Aufzeichnungen und Radiogeräte verkauft. Vor der Besetzung war er offizieller Lieferant für das griechische Verteidigungsministerium. Später wurde er in die griechische Armee eingezogen. Er wurde im Jahre 1942, wie Tausende von jungen jüdischen Männer verhaftet und dem deutschen Gefängnis in Thessaloniki geschickt, von wo aus er entkommen. Am 15. Januar 1943 heiratete er seine erste Frau, Germaine Perahia, die Tochter von Yehoshua Perahia, Eigentümer der Bank Union (zusammen mit Joseph Nehama) in Thessaloniki. Die Juden von Thessaloniki wurden in einem Ghetto , aus dem er mit seiner Frau entkam geschickt. Er kam in Athen und wurde von den Deutschen verhaftet, während seine Frau und ihre Eltern sich verstecken konnte. [ 4 ] Er wurde in die geschickt Haidari KZ .

Die Erfahrungen in Auschwitz 

Er wurde aus Athen am April abgeschoben 2 1944 und kommt in Auschwitz am 11. April seine Mutter und seine jüngere Schwester Margot, die zu dieser Zeit schwanger war, wurden bei ihrer Ankunft ermordet. Cohen ist einer der 320 Männer griechischen ausgewählt für Arbeit (Seriennummern von 182.440 bis 182.759). Seine Nummer ist 182492. Als er Deutsch sprach, war es ein wichtiges Instrument , bedenkt, dass nur die meisten der sephardischen Juden aus Thessaloniki sprachen Griechisch, Ladino, Italienisch oder Französisch. Sie waren die meiste Zeit im Lager getrennt, insbesondere mit den anderen Juden , die in der Mehrzahl Jiddisch sprachen. [ 5 ] Nach 3 oder 4 Wochen im Männerquarantäne – Block (Quarantäne Kaserne) inBirkenau , er ausgewählt wurde, zusammen mit 150 Griechen, ein Teil der sein Sonderkommando . Nach ein paar Tagen an den Verbrennungsgruben des Bunker 2 und am KrematoriumIV wurde er fest zugeordnet Krematorium III als “Zahnarzt” oder Zähnekontrolle (dh die Untersuchung der Münder der Menschen , die ermordet wurden , und ihre Goldzähne herausreißen) . [ 6 ] [ 7 ] wurde er Zeuge der Vernichtung der ungarischen die Vernichtung der Juden aus dem Familienlager und die Begasung der Zigeuner in Anfang August während des Sommers 1944 Juden. Wie viele Zeugen, erinnerte er die Grausamkeit der Hauptscharführer Otto Moll . Am Krematorium III, traf er den Französisch Maler David Olère . Er nahm an der Vorbereitung des Sonderkommandos Aufstand neben Yaacov Kaminski , Lemke Chaïm Pliszko , Dawid Kotchak , Giuseppe Baruch , Leibl Paul Katz , Marcel Nadjary und Alberto Errera .Aber wenn es am 7. Oktober geschah 1944, die Gefangenen des Krematorium konnte III nicht Teil der Rebellion nehmen und wurden schnell von den Deutschen umgeben. Nach dem Ende der Vernichtung durch Gas bei Mitte November, Cohen und seine Kameraden wurden in die entworfen Abbruchkommando Krematorium , das die Einheit, die für den Abriss der MittelKrematoriums (etwa 70 Gefangene). Am 17. Januar 1945 begann die SS Auschwitz, und die wenigen tausend Insassen zu evakuieren , die aus dem Lager auf einem wurden eingereicht gehen konnte Todesmarsch . Obwohl die Mitglieder des Sonderkommandos wurden die Lager, Cohen und andere Mitglieder der nicht verlassen dürfen Sonderkommando mit der Masse der Gefangenen vermischte (etwa hundert Mitglieder des Sonderkommandos entging auf diese Weise aus dem Lager). Er wurde in die geschickt KZ Mauthausen . Er wurde abgeschoben Melk ,Linz , Gusen und Ebensee Konzentrationslager , von dem er am 6. Mai befreit wurde 1945 von der 80. Infanteriedivision der US – Armee . Fast tot, wurde er im Krankenhaus behandelt (zwischen 40 bis 50 ehemalige Mitglieder des Sonderkommandos überlebte , nachdem die Lager befreit wurden).

Nach Auschwitz

Er ging im August nach Thessaloniki wieder 1945. Er hatte zwei Kinder, Lily und Jean-Jose. [ 8 ] [ 9 ]
Im Jahr 1961 traf er in Paris die Tochter Herzs Strasfogel , ein Mitglied des Sonderkommandos der ein enger Freund wurde und getötet wurde während einer Selektion im November 1944 von den Deutschen und zu dem er versprach , seine Familie zu besuchen , wenn er. überlebte
1972 ließ er sich in Israel in Bat Yam mit seiner zweiten Frau. Er wurde dreimal von den israelischen Historiker interviewt Gideon Greif [ 10 ] und ein Buch auf Französisch schrieb: Von Griechenland nach Birkenau, Aufstandes Krematorien Arbeiter . Er erhielt keine Reparationen aus Deutschland, offenbar aufgrund bürokratischer Fuß Schleppen oder Fahrlässigkeit. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich und er starb 1989 in Bat Yam. Wählen Sie Auszüge aus seinem Buch erschien auf Hebräisch in der Zeitschrift Pe’amim [ 11 ] im Jahr 1986 und eine englische Ausgabe der Memoiren kam im Jahr 1996. [ 12 ] Leider ist das Original – Manuskript in Französisch verloren und diese Verlags fehlt der Anfang in Griechenland und das Ende in Mauthausen. Leon Cohen wird von zahlreichen Überlebenden genannt: Yaakov Gabai , [ 13 ] Shaul Chazan , [ 14 ] Shlomo Drachen , [ 15 ] Jozef Sackar , [ 16 ] Marcel Nadjary , [ 17 ] Daniel Bennhamias , [ 18 ] Jacques Stroumsa [ 19 ] und Shlomo Venezia [ 20 ]

Referenzen

  1. Nach oben springen^ Siehe Gideon Greif , wir weinten , ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 80: Nur vier ehemalige Mitglieder dieser Einheit veröffentlicht Memoiren. Marcel Nadjari, Leon Cohen, Filip Müller, und Miklos Nyiszli können wir davon ausgehen , dass der letzte Schriftsteller erwähnt Dr. Greif, Dr. Miklos Nyiszli , ein Teil der nicht wirklich sein kann , Sonderkommando , als er Autopsien für Dr. Durchführung Josef Mengele , auch wenn er mit den Mitgliedern des lebte Sonderkommandos . Die anderen Bücher über Sonderkommando – Mitglieder wie Shlomo Venezia oder Daniel Behnnamias , sind Zeugnisse oder Interviews, und nicht streng genommen Memoiren.
  2. Nach oben springen^ Filip Müller, Eyewitness Auschwitz: Drei Jahre in den Gaskammern , Stein und Tag, 1979.
  3. Nach oben springen^ Marcel Nadjary, Χρονικό 1941-1945 [Chronik] , Ιδρυμα Ετσ – Αχα’ι’μ, Thessaloniki, 1991.
  4. Nach oben springen^ Ya’akov Gabai: Ich werde von hier verschwinden in Gideon Greif, wir weinten , ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 209: Einer der Männer , die im Sonderkommando, einem Griechen namens Leon Cohen, war noch am Leben ist . Er war mit der Tochter eines Bankmanager in Saloniki verheiratet. Wann wurde Cohen nach Auschwitz verhaftet und floh seine Frau mit ihrem Vater.
  5. Jump up^ Shaul Chasan: Das Leben Haben Sie nicht mehr wichtig, Tod war zu nah in Gideon Greif, weinten wir ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 263: Ich erinnere mich , dass Leon Cohen der einzige von uns war, der Deutsch sprach. .
  6. Jump up^ Shlomo Venezia & Béatrice Prasquier, in der Gaskammern: Acht Monate im Sonderkommando von Auschwitz , Polity 2011.
  7. Nach oben springen^ Siehe den Zahnarzt von Chaim Marin und Razia Israeli, ein Theaterstück für eine Schauspielerin auf “weinten ohne Tränen” von Gideon Greif, mit der Schauspielerin Razzia Israeli . Das Spiel erzählt die Geschichte von der Tochter des “Zahnarzt” von Krematorium III, einem Juden aus Saloniki , die in Israel ging leben. Http://www.theenglishtheatre.nl/stet-productions/2012/test-productie-2012-2 .html
  8. Jump up^ http://www.cohen.gr – Προσωπική ιστοσελίδα Jean Cohen
  9. Jump up^ Konferenz von Jean Cohen auf dem Sonderkommando Aufstand: https://www.youtube.com/watch?v=_H0oWQoXvi8 .
  10. Jump up^ Leon Cohen: Wir Entmenschlicht wurden, waren wir Roboter in Gideon Greif, weinten wir ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 286.
  11. Nach oben springen^ Pe’amim 27, Studium der orientalischen Juden , 1986.
  12. Nach oben springen^ Leon Cohen, Von Griechenland nach Birkenau: die Krematorien workers’uprising , übersetzt aus dem Französisch von Jose-Maurice Gormezano, Nachwort von Lily Eiss-Perahia geborene Cohen, Saloniki Judentum Research Center, 1996.
  13. Nach oben springen^ Ya’akov Gabai: Ich werde von hier verschwinden in Gideon Greif, wir weinten , ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 181: Unsere Gruppe bestand hauptsächlich aus griechischen Juden, darunter Michel Arditti, Josef Baruch von Korfu, die Cohen – Brüder, Shlomo und Maurice Venezia, mich und meinen Bruder Dario Gabbai , Leon Cohen, Marcel Nadjari und Daniel Ben-Nachmias.
  14. Jump up^ Shaul Chasan: Das Leben Haben Sie nicht mehr wichtig, Tod war zu nah in Gideon Greif, weinten wir ohne Tränen , Yale University Press, 2005.
  15. Nach oben springen^ Abraham und Shlomo Dragon: Zusammen-in Verzweiflung und in Hope in Gideon Greif, weinten wir ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 176: Fast alle Sonderkommandos Männer , die zu dieser Zeit überlebt hatte – etwa hundert Männer – links auf diesem Marsch Auschwitz. Dazu gehörten Shmuel aus Frankreich, Leibl aus Grodno, Lemke Pliszko, David Nencel von Rypin, Moshe und Jankl Weingarten aus Polen, Aba aus Grodno, Berl Beirach von Luna, Sender aus Berlin, Maurice aus Griechenland, Leon Cohen aus Saloniki, und Shaul Chasan von Saloniki.
  16. Nach oben springen^ Josef Sackar: Um zu überleben, so die Wahrheit heraus kommen würde , in Gideon Greif, weinten wir ohne Tränen , Yale University Press, 2005, S.. 93: Unter den Juden , die überlebt haben , erinnere ich mich an die Gabai Brüder, Shaul Chazan, die Venezia Brüder – einer von ihnen ist in Italien lebt jetzt, die andere ist in Amerika – und die späte Leon Cohen.
  17. Nach oben springen^ Marcel Nadjary, Χρονικό 1941-1945 [Chronik] , Ιδρυμα Ετσ – Αχα’ι’μ, Thessaloniki, 1991
  18. Jump up^ Rebecca Camhi-Frome, Holocaust – Odyssee von Daniel Bennahmias, Sonderkommando , University of Alabama Press, 1993: Die “vier Partner” organisiert für das Überleben. So-und-so diese bekam, so-und-so tat, so-und-so das andere tat.Meist kamen sie food.And dann teilten sie. Leon Cohen und Saul Hazan waren an diesem unglaublich; einfach das beste, aber der Gedanke an Leon erinnert an den Welling Speicher ein fond Glucksen. “Er war so gut zu stehlen!”.
  19. Nach oben springen^ (Französisch) Tu choisiras la vie , Les éditions du Cerf, 1998: Un soir, je ressentis une douleur aigüe dans le bas-ventre, du côté droit. J’en fis Teil à mon camarade Léon Cohen (que j’ai revu à Salonique en 1986) .
  20. Jump up^ Shlomo Venezia & Béatrice Prasquier, in der Gaskammern: Acht Monate im Sonderkommando von Auschwitz , Polity 2011.